App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

29. August 2008 |

WEEEniger anmelden lohnt sich nicht

WEEE - das sind nur ein paar Buchstaben, aber sie haben die Elektro(nik)-Branche in den vergangenen Jahren stark beschäftigt. Sie stehen für "Waste Electronic and Electrical Equipment" und betreffen Elektroaltgeräte und deren Entsorgung. Die meisten Hersteller von Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik und Ähnlichem haben sich seit Inkrafttreten des Elektro- und Elektronikaltgeräte-Gesetzes (ElektroG) mehr oder weniger intensiv mit dessen Auflagen befasst. Wer dabei absichtlich oder versehentlich Fehler gemacht hat, wird jetzt zur Kasse gebeten.
Verstöße gegen das Elektroaltgeräte-Gesetz werden geahndet

29.08.2008 – WEEE – das sind nur ein paar Buchstaben, aber sie haben die Elektro(nik)-Branche in den vergangenen Jahren stark beschäftigt. Sie stehen für „Waste Electronic and Electrical Equipment“ und betreffen Elektroaltgeräte und deren Entsorgung. Die meisten Hersteller von Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik und Ähnlichem haben sich seit Inkrafttreten des Elektro- und Elektronikaltgeräte-Gesetzes (ElektroG) mehr oder weniger intensiv mit dessen Auflagen befasst. Wer dabei absichtlich oder versehentlich Fehler gemacht hat, wird jetzt zur Kasse gebeten.

Grundvoraussetzung für die Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften ist die Anmeldung der in Verkehr gebrachten Mengen durch den Hersteller oder Händler bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR). Die EAR ist eine zentrale Registrierungsstelle, die eine Registrierungsnummer vergibt und die Marktanteile der jeweiligen Hersteller ermittelt. Je nach angemeldeter Menge und nach Gerätekategorie sind die registrierten Hersteller dann für Entsorgung und Recycling der ihrem Marktanteil entsprechenden Menge von Altgeräten zuständig. Dabei können sie sich eines Entsorgungsdienstleisters wie der Interseroh Dienstleistungs GmbH bedienen.

Doch obwohl die Registrierungspflicht seit November 2005 besteht, haben sich offenbar zahlreiche Hersteller von Elektro(nik)-Geräten noch nicht oder nicht korrekt bei der EAR angemeldet. Der Verdacht, dass dadurch Zeit und Kosten gespart werden sollen, liegt nahe. Letztlich werden die Kosten allerdings von den ordnungsgemäß registrierten Herstellern mitgetragen. Daher gehen Umweltbundesamt und EAR nun mit Hilfe der Bundesnetzagentur gegen diese Ordnungswidrigkeit vor. Bei Kontrollen der Elektrogeräte erfasse die Bundesnetzagentur routinemäßig auch die Registrierungsnummer, teilte das Umweltbundesamt mit. Bereits das Fehlen der Nummer begründe den Verdacht einer Ordnungswidrigkeit nach dem ElektroG. Das Gesetz sieht für solche Fälle Geldbußen bis zu 50.000 Euro vor.

„Wir empfehlen allen Herstellern, noch nicht registrierte Geräte unbedingt registrieren zu lassen und bisherige Registrierungen auf Korrektheit zu überprüfen“, so Frank Kurrat, Leiter des Geschäftsbereichs WEEE und Transportverpackungen bei Interseroh. Interseroh bietet seinen Kunden ein umfassendes Dienstleistungspaket an, von der Registrierung über die Garantiegabe im Rahmen einer Sicherungsgemeinschaft bis zur kompletten Abwicklung der Rücknahme und Entsorgung inklusive Mengenstromnachweis. „Damit bieten wir eine optimale Entlastung sowie Entsorgungs- und Rechtssicherheit, wie sie umfassender nicht sein könnten“, meint Kurrat.

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.