App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

13. August 2009 |

Licht am Ende des Tunnels?

Laut der Worldsteel Association hat die weltweite Stahlproduktion im Juni gegenüber Mai wieder angezogen: Wurden im Mai noch 95.908 Tonnen produziert, so steigerte sich der Ausstoß um 4,1 Prozent auf 99.826 Tonnen im Juni.
Stahlproduktion im Juni wieder leicht angezogen

13.08.2009 – Laut der Worldsteel Association hat die weltweite Stahlproduktion im Juni gegenüber Mai wieder angezogen: Wurden im Mai noch 95.908 Tonnen produziert, so steigerte sich der Ausstoß um 4,1 Prozent auf 99.826 Tonnen im Juni.

Die deutschen Stahlwerke legten im Vergleich zur weltweiten Entwicklung überdurchschnittlich zu, von 2.171 Tonnen im Mai auf 2.466 Tonnen im Juni – eine Steigerung von 13,6 Prozent (weltweit +4,1 Prozent). Dies ist auch im Vergleich zu den anderen Mitgliedsländern der Europäischen Union ein sehr guter Wert: Europaweit vermeldet die Worldsteel Association einen Zuwachs von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Diese Lichtblicke können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stahlproduktion im ersten Halbjahr 2009 weit hinter der im gleichen Zeitraum 2008 zurückliegt: Global liegt die Produktionsrate mit 549.262 Tonnen um 21,3 Prozent niedriger im Vergleich zu den 698.195 Tonnen in 2008.

Deutschland liegt dabei mit einem Rückgang von 43,5 Prozent nahezu genau im EU-Durchschnitt (-43,2 Prozent). Zuwächse konnten weltweit lediglich China (+1,2 Prozent), Indien (+1,3 Prozent) und der Iran (+12,1 Prozent) vermelden.

Weitere Informationen zu Entwicklungen beim Stahl- und Metallhandel finden Sie auch im Artikel „Interseroh wird gestärkt aus der Krise hervorgehen“.

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.