App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

24. April 2008 |

Qualität als Konzept

Coole Klamotten wünscht sich heutzutage fast jedes Kind. Für Eltern dagegen muss eher die Verarbeitung hochwertig sein, damit das Kleidungsstück lange getragen werden kann. Das Kauferlebnis wird dabei auch vom Ambiente bestimmt - elegante Ladenlokale und freundliches Personal sind wichtig. Trotz hoher Ansprüche gilt: Immer mehr Familien müssen auf ihre Ausgaben achten. Die adessa Moden GmbH scheint dafür das richtige Konzept gefunden zu haben. Mit rund 250 Filialen ist die Textilkette einer der erfolgreichsten Ausstatter für die Familie auf dem deutschen Markt.
Interseroh-Kunde adessa Moden ist Teil eines weltweiten Textilkonzerns

24.04.2008 – Coole Klamotten wünscht sich heutzutage fast jedes Kind. Für Eltern dagegen muss eher die Verarbeitung hochwertig sein, damit das Kleidungsstück lange getragen werden kann. Das Kauferlebnis wird dabei auch vom Ambiente bestimmt – elegante Ladenlokale und freundliches Personal sind wichtig. Trotz hoher Ansprüche gilt: Immer mehr Familien müssen auf ihre Ausgaben achten. Die adessa Moden GmbH scheint dafür das richtige Konzept gefunden zu haben. Mit rund 250 Filialen ist die Textilkette einer der erfolgreichsten Ausstatter für die Familie auf dem deutschen Markt.

Adessa, deren Fashion Stores meist in erstklassigen Lagen von Einkaufszentren und Fußgängerzonen angesiedelt sind, ist Teil eines weltweiten Textilkonzerns. Eigentümer der Unternehmensgruppe ist Kemal Sahin, einer der bekanntesten und erfolgreichsten türkischen Geschäftsleute in Deutschland.

1973 war Sahin als 18-Jähriger mit einem Stipendium nach Deutschland gekommen, um an der RWTH Aachen Ingenieurwesen zu studieren. Nach dem Diplom war es dem jungen Ingenieur jedoch ohne Arbeitserlaubnis nur als Selbstständiger möglich, in Deutschland zu bleiben. So eröffnete er 1982 mit einem Startkapital von 5.000 Mark im Einkaufsviertel von Aachen ein Geschäft für Teppiche, Textilien, Geschirr und Geschenkartikel. Es war der Anfang einer erstaunlichen Karriere. 25 Jahre nach dem Start präsentiert sich die Sahinler Holding mit 27 Unternehmen in fünfzehn Ländern, 12.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von über einer Milliarde Euro.

Die adessa-Kollektionen für Frauen und Männer, Teenager und Kinder werden sowohl von den Holding-internen Produktionsstätten als auch von Fremdlieferanten hergestellt. Seit 1984 ist Sahin auch in der Textilfertigung tätig. Heute reicht die Wertschöpfungskette seines Imperiums von der Baumwollflocke über das Garn zu den Stoffen, von der Stoffveredelung über das Modedesign bis zum Vertrieb der konfektionierten Ware über eigene Großhandelsgesellschaften – und im Fall von adessa Moden sogar bis zum Verkauf an die Endkunden.

Um hohe Mode- und Qualitätsstandards der Outfits zu erfüllen, werden sowohl die verwendeten Materialien als auch deren Verarbeitung in jeder Phase des Herstellungsprozesses überprüft. Bevor die Kleidungsstücke die Werke verlassen, werden sie abschließend vom Kragen bis zum Saum kontrolliert. Produziert wird nach dem Umweltstandard Öko-Tex 100. „Wir stellen sicher, dass die gesetzlich festgelegten Grenzwerte für Schadstoffe nicht nur eingehalten werden, sondern gegen null tendieren“, verspricht adessa den Kunden.

Für das Verpackungsrecycling hat adessa Moden mit der Kölner Interseroh Dienstleistungs GmbH jetzt einen starken Partner gefunden. Papier, Pappe und Folie, die in den Filialen als Verpackungsabfälle anfallen, werden bundesweit von Interseroh abgeholt und der Verwertung zugeführt. Die Entscheidung für den neuen Partner fiel aufgrund der überzeugenden Mischung aus Qualität, Rechtssicherheit und Zuverlässigkeit. Überzeugt hat dabei sicherlich auch das TÜV-Premium-Siegel, das Interseroh für seine Service-Qualität erhalten hat. Marlene Krüger, Mitarbeiterin der Materialwirtschaft bei adessa, fasst es einfacher zusammen: „Der Service von Interseroh ist eine runde Geschichte.“

Neben dem Dualen System Interseroh für Verpackungen, die in privaten Haushalten anfallen, dem Interseroh-Selbstentsorgersystem für gewerblich anfallende Verpackungen und einem Rücknahmesystem für Transportverpackungen übernimmt Interseroh auf Wunsch auch die bundesweite Entsorgung der Filial- und Lagerstandorte seiner Kunden. Dieses „Full-Service“-Konzept kann die gesamte Palette an Abfallarten umfassen. Ein zentraler Ansprechpartner, eine transparente Datenverwaltung sowie eine Beratung der Standorte vor Ort gehören zum Gesamtpaket.

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.