App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

1. Dezember 2015 | Zahl des Monats Dezember 2015

1. Platz: Deutschland recycelt oder kompostiert 65 Prozent aller Siedlungsabfälle und liegt damit im OECD-Staatenvergleich an der Spitze.


Zu diesem Ergebnis kommt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrer aktuellen Studie „Environment at a Glance 2015“. Für die Untersuchung wurden 34 OECD-Mitgliedstaaten zu ihrem Umweltverhalten und ihrer Politik befragt. In Deutschland gelangten demnach im Jahr 2013 rund 65 Prozent aller Siedlungsabfälle ins stoffliche Recycling bzw. in die Kompostierung. Zusammen mit der Abfallverwertung zur Energieerzeugung erreicht die Bundesrepublik sogar eine Gesamt-Verwertungsquote von 87 Prozent, die Deponierungsrate hingegen liegt bei Null. „Zero Waste to Landfill“ bei Siedlungsabfällen – das erreichte der OECD-Studie zufolge neben Deutschland zuletzt lediglich die Schweiz.

Mit modernen Recyclingtechnologien und anhaltend hohen Verwertungsquoten liefert die deutsche Abfall- und Recyclingbranche damit ein Vorbild für funktionierende Kreislaufwirtschaft. Weltweit besteht vielfach noch Nachholbedarf – insbesondere mit Blick auf die Deponierungsraten. So ist die Deponierung noch immer die häufigste Form der Entsorgung von Siedlungsabfällen: Von den 34 OECD-Staaten deponierten im Jahr 2013 lediglich neun Länder weniger als 10 Prozent ihrer Siedlungsabfälle (Deutschland, die Schweiz, Belgien, Japan, die Niederlande, Schweden, Dänemark, Norwegen und Österreich). Mexiko, die Türkei, Chile und Neuseeland verbannten sogar mehr als 90 Prozent auf Deponien.

Quelle:
EUWID Ausgabe 45/2015 vom 3.11.2015
OECD, Environment at a Glance 2015, OECD Indicators (veröffentlicht am 26. Oktober 2015)

> zum Archiv

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.