App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

1. Januar 2015 | Zahl des Monats Januar 2015

396 Milliarden Euro Plus: Diesen Zuwachs des Marktvolumens könnte die GreenTech-Branche in Deutschland bis 2025 erreichen.


Die deutschen Unternehmen profitieren von der weltweit wachsenden Nachfrage nach Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im Bereich Umwelttechnik und Ressourceneffizienz. „GreenTech made in Germany“ hat sich als Markenzeichen für eine leistungsstarke und zukunftsorientierte Exportwirtschaft etabliert – und bleibt weiterhin auf Expansionskurs. Bei einer durchschnittlichen Wachstumsrate von jährlich 6,6 Prozent könnte die Branche ihr Marktvolumen in den kommenden zehn Jahren von aktuell 344 Milliarden Euro auf 740 Milliarden Euro steigern. Dies geht aus dem „GreenTech-Atlas 4.0“ hervor, den die Unternehmensberatung Roland Berger im Auftrag des Bundesumweltministeriums erarbeitet hat.

Den Prognosen zufolge werden die „grünen Technologien“ die führenden deutschen Industriebranchen schon bald überflügeln. Zum Vergleich: Der Umsatz der Automobilindustrie liegt bei 361 Milliarden Euro (2013), stieg zuletzt aber lediglich um 1,3 Prozent. Betrachtet man die Automobil-, Chemie- und Elektroindustrie sowie den Maschinenbau zusammen, liegt der Umsatz im Durchschnitt bei 224 Milliarden Euro. Beim Weltmarktanteil kommt GreenTech aus Deutschland derzeit auf 14 Prozent, während die Vergleichsbranchen im Durchschnitt 9,1 Prozent erreichen. Und auch die Anzahl der Beschäftigten spricht für sich: So arbeiten derzeit bereits rund 1,5 Millionen Menschen in der GreenTech-Branche – in den Vergleichsbranchen sind durchschnittlich knapp 680.000 Mitarbeiter beschäftigt. (KR)

> zum Archiv

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.