App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

1. Juni 2014 |

Zahl des Monats Juni 2014

42 Zum 42. Mal wird am 5. Juni der Weltumwelttag (World Environmental Day) gefeiert.

42 Zum 42. Mal wird am 5. Juni der Weltumwelttag (World Environmental Day) gefeiert.

Zum 42. Mal wird am 5. Juni der Weltumwelttag (World Environmental Day) gefeiert. Erstmals wurde der Weltumwelttag 1972 am Eröffnungstag der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt zelebriert. Seitdem fordert er jährlich zu mehr Bewusstsein für Umweltprobleme und zu verantwortungsbewusstem Handeln auf. Das Motto des diesjährigen internationalen Aktionstages lautet „Raise your voice – not the sea level“ (Erhebe deine Stimme – erhöhe nicht den Meeresspiegel).

Wissenschaftlichen Schätzungen der IPCC (Intergovernmental Panal on Climate Change) zufolge könnte der Meeresspiegel bis zum Jahr 2100 um 60 Zentimeter steigen. Neuere Schätzungen prognostizieren sogar einen Anstieg um bis zu zwei Meter. Viele Gebiete der Erde wären dann unbewohnbar. Vor allem die globalen Treibhausgasemissionen werden für den Anstieg des Meeresspiegels verantwortlich gemacht. Diese müssen reduziert werden, um den Anstieg des Meeresspiegels zu stoppen, was nicht nur Inseln wie die Malediven oder Barbados sondern auch Metropolen wie New York vor dem „Ertrinken“ retten könnte.

Mit Recycling trägt die Kreislaufwirtschaft schon heute in hohem Maße dazu bei, klimaschädliche Gase wie CO2 zu reduzieren und damit das Meer als Lebensraum für Mensch und Tier zu schützen. Allein die ALBA Group spart jährlich durch die Wiederaufbereitung von über 7 Millionen Tonnen Wertstoffen rund 7,1 Millionen Tonnen Treibhausgase ein. Das entspricht knapp 1 Prozent der gesamten bundesdeutschen Treibhausgas-Emissionen.

Darüber hinaus schützt Recycling, wie es in Deutschland praktiziert wird, vor einer weiteren Gefährdung unserer Gewässer: der Verschmutzung der Meere vor allem durch Plastikabfälle. Diese bilden oft große im Wasser schwimmende „Plastikteppiche“, die die Gesundheit von Tieren, Pflanzen und Menschen gefährden. Vor allem der Pazifische Ozean ist stark betroffen, aber auch heimische Gewässer kämpfen mit diesem Problem. Zum Schutz der Meere sollten alle Abfälle an Land und auch in der Schifffahrt fachgerecht eingesammelt und sorgfältig aufbereitet werden. (JS)

Quellen:
Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK) e. V.;
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit;
United Nations Environment Programme

> zum Archiv

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.