App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

9. November 2012 |

Grüner Infotag für die Jugend

TU Berlin öffnet am "Green Day" ihre Tore. Eröffnungsredner und Schirmherr der Veranstaltung an der TU Berlin ist Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group.
TU Berlin öffnet am „Green Day“ ihre Tore

09.11.2012 – Berufung Umweltschutz: Am kommenden Montag, 12. November 2012, findet deutschlandweit der erste „Green Day – Schulen checken grüne Jobs“ statt. Als nachhaltiges Pendant zum „Girls Day“ soll der neue Aktionstag Schülerinnen und Schülern Wege in grüne Jobs aufzeigen und ihre Begeisterung für die Arbeit im Umweltsektor wecken. Besonders breit gefächert ist das Angebot der Technischen Universität Berlin – neben einem „grünen“ Science Slam stehen zahlreiche Workshops auf dem Programm. Eröffnungsredner und Schirmherr der Veranstaltung an der TU Berlin ist Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group.

Was sind eigentlich grüne Technologien? Und welche Berufs- und Studienperspektiven gibt es in den Bereichen Umweltschutz und Klimaschutzforschung? Um Fragen wie diese zu beantworten, laden Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland Schülerinnen und Schüler der 8. bis 13. Klasse zum ersten „grünen Orientierungstag“ ein. Ob bei einem Rundgang durch das Klimacenter Werlte bei Essen, einer Führung durch das Allgäuer Wasserkraftwerk oder einem Workshop zur Energiespeicherung in der Hochschule Coburg – die jungen Besucher erfahren zum Green Day an praktischen Beispielen, wie nachhaltiges Leben und Arbeiten möglich ist.

TU Berlin zeigt Perspektiven auf

Auch die Technische Universität Berlin – mit mehr als 30.000 Studierenden in 90 Studiengängen die größte der vier Berliner Universitäten – hat ein umfassendes Angebot zusammengestellt. Auf der Agenda stehen etwa eine interaktive Simulation zur Windenergie, ein Workshop zum Thema grüne Innovation und eine Oberstufen-Diskussionsrunde im „Perspektivencafé“. Der Präsident der TU Berlin Professor Dr.-Ing. Jörg Steinbach erklärte im Vorfeld, dass gerade eine Technische Universität durch ihre verschiedenen Forschungsfelder einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten könne und müsse. Nur praxisbezogene Projekte, wie sie der Green Day biete, könnten Schülerinnen und Schülern die Bedeutung menschlichen Handels und persönlicher Verantwortung nahebringen.

„Aktionstag setzt das richtige Signal“

Als Schirmherr des Green Day an der TU Berlin ist auch Dr. Axel Schweitzer am kommenden Montag vor Ort, um den engagierten Nachwuchs zu begrüßen. Der Vorstandsvorsitzende der ALBA Group ist überzeugt: „Der erste Green Day in Deutschland setzt genau das richtige Signal für alle, die sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen möchten – denn dafür braucht unsere Umwelt begeisterte und gut ausgebildete Fürsprecher und Mitstreiter. Denn es muss gelingen, wirtschaftliches Wachstum und Ressourcenverbrauch zu entkoppeln. Dazu kann der Umweltsektor einen wesentlichen Beitrag leisten. Außerdem hat er sich zwischenzeitlich zu einem bedeutenden Wirtschaftsmotor gemausert: Der ‚grüne Markt’ wächst weiter, wo andere Märkte stagnieren. Deutschland hat sich hier eine Vorreiterposition erarbeitet, nicht nur als weltweit führende ‚Recyclingnation‘. Allerdings wird dies nur mit der Arbeitskraft und dem Entdeckergeist junger Nachwuchskräfte weiter bestehen können. Die ‚grüne Universität’ TU Berlin bietet zum Green Day eine großartige Gelegenheit, Berufsfelder und Studiengänge im Bereich Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit kennenzulernen und sich über die Einstiegsmöglichkeiten zu informieren. Diese Chance sollte sich niemand entgehen lassen.“

Künftig soll der Jugend-Orientierungstag einmal im Jahr stattfinden. Er wird von der Zeitbild Stiftung durchgeführt und vom Bundesumweltministerium aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Eine Liste und eine Deutschlandkarte mit allen Projekten und Teilnehmern sowie weiterführende Informationen zum ersten „Green Day – Schulen checken grüne Jobs“ finden Interessierte auf www.greenday2012.de.

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.