App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

13. Januar 2016 |

Jochen Flasbarth bald neuer UN-Umweltchef?

Im Juni wird Achim Steiner als UNEP-Direktor abgelöst. Die Bundesregierung nominiert BMUB-Staatssekretär Jochen Flasbarth für die Nachfolge.
Bundesregierung nominiert BMUB-Staatssekretär als UNEP-Direktor

Jochen Flasbarth bald neuer UN-Umweltchef?

13.01.2016 – Umweltkompetenz für die Welt: Seit 1998 stellt Deutschland bereits den Direktor des United Nations Environment Programmes (UNEP). Das wird sich voraussichtlich auch 2016 nicht ändern. Die Bundesregierung hat Jochen Flasbarth als Nachfolger für den jetzigen UNEP-Chef Achim Steiner nominiert, dessen zehnjährige Amtszeit im Juni 2016 endet. Ob Flasbarth, derzeit noch Staatssekretär im Bundesumweltministerium, den Posten erhält, wird die UN-Vollversammlung final entscheiden. 

Jochen Flasbarth gehört seit Langem zu den renommiertesten deutschen Umweltexperten. Der 1962 in Duisburg geborene Diplom-Volkswirt war bereits von 1992 bis 2003 Präsident des Naturschutzbunds Deutschland (NABU), ab 2009 dann Präsident des Umweltbundesamts, bevor er im Jahr 2013 als Staatssekretär in das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) berufen wurde. Bei der Weltklimakonferenz in Paris im vergangenen Jahr war Flasbarth daran beteiligt, ein konsensfähiges Klimaabkommen zu entwickeln.

Über das UN-Umweltprogramm UNEP

Das UN-Umweltprogramm mit Sitz in Kenias Hauptstadt Nairobi existiert seit 1972 und agiert seither als „Umweltgewissen“ der Vereinten Nationen. Zu den Aufgaben der UNEP gehört es unter anderem, alle zwei Jahre einen Bericht über die globale Umweltsituation zu veröffentlichen. Zudem arbeitet die Organisation globale Umweltschutzrichtlinien aus und koordiniert die umweltrelevanten Tätigkeiten verschiedener UN-Organisationen. (KR)

Verwandte Links

1. Zur Zukunft des Urban Mining: Jochen Flasbarth im Interview
2. Maria Krautzberger folgt auf Jochen Flasbarth im UBA
3. Green Economy: UNEP-Direktor Achim Steiner im Gespräch

(Foto: Bundesregierung/Sandra Steins)

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.