App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

28. Juni 2016 | Ausbildung in der ALBA Group: Nina Blöhs, Industriekauffrau

Azubi-Porträt: Mein kleiner Beitrag zum Umweltschutz

Worauf sind Azubis in der Recyclingbranche stolz? Was sagen Freunde? Antworten gibt Nina Blöhs, angehende Industriekauffrau bei der ALBA Group in Berlin.
Ausbildung in der ALBA Group: Nina Blöhs, Industriekauffrau

Azubi-Porträt: Mein kleiner Beitrag zum Umweltschutz

Nina Blöhs ist 21 Jahre jung und schließt gerade ihre Ausbildung zur Industriekauffrau ab. Ihr Arbeitgeber: die ALBA Management GmbH in Berlin, eine Tochter des Recyclingexperten und Rohstoffversorgers ALBA Group. Wenn alles klappt wie geplant, will die gebürtige Schwerinerin ab Herbst Betriebswirtschaftslehre studieren – und parallel als Werkstudentin weiter bei ALBA arbeiten. Schließlich bietet die Recyclingbranche eine Vielzahl an Zukunftsperspektiven. Für das Azubi-Porträt auf recyclingnews hat Nina Blöhs folgende Sätze zu Ende geführt:

Auf die Idee mit der Ausbildung brachte mich …
… das Internet. Nach meinem Abitur wusste ich zunächst nur, dass ich eine Ausbildung machen und nach Berlin ziehen wollte. Also habe ich Ausbildungsberufe recherchiert. Meine Wahl fiel auf Industriekauffrau, weil die Einsatzmöglichkeiten einfach sehr vielseitig sind und man praktisch in jedem Unternehmen arbeiten kann. Die ALBA Group fand ich dann auch über das Internet.

Mein Traumberuf ist …
… kein bestimmter. Viel wichtiger finde ich es, jeden Tag mit einem guten Gefühl zur Arbeit zu gehen. Und darüber entscheiden vor allem das Team und die Arbeitsatmosphäre.

Besonders stolz bin ich darauf, dass ich in meiner Ausbildung …
… unglaublich viel über Kommunikation gelernt habe – zum Beispiel, wie man mit Konflikten umgehen kann. Das hat mir auch in meiner persönlichen Weiterentwicklung sehr weitergeholfen. Außerdem bin ich stolz darauf, dass ich einen Blick hinter die Kulissen der Recyclingbranche werfen durfte. Als Industriekauffrau sitzt man normalerweise den ganzen Tag im Büro. Deshalb gehörte die Gelegenheit, mal eine Recyclinganlage zu besuchen, zu meinen besonderen Highlights.

Komplett anders, als ich es mir vorgestellt hatte, ist an meiner Arbeit, …
…. dass die Recyclingbranche so interessant, groß und vielfältig ist. Als normaler Verbraucher ahnt man gar nicht, was für komplexe Techniken, Ideen und technische Höchstleistungen dahinterstehen.

Die meisten Freunde, denen ich von meiner Ausbildung in der Abfallwirtschaft erzähle, sagen dazu …
… „Ach so, wirst du jetzt Müllfrau, oder was?“ Aber wenn ich ihnen dann erzähle, was die ALBA Group alles macht und wie komplex meine Aufgaben sind, sind sie überrascht, wie wenig „müllmäßig“ die Arbeit tatsächlich ist. Dass weit mehr dahinter steckt, als Abfall mit einem blauen Auto abzuholen und fertig.

Am besten gefällt mir an meinem Alltag …
…. der Kontakt mit meinen Kollegen! Sie bringen so viel Freude in die Arbeit ein, dass mir selbst in den Abteilungen die Arbeit gefallen hat, in denen ich die Aufgaben an sich nicht so spannend fand.

Recycling bedeutet für mich, …
…. auch zuhause darauf zu achten, welchen Abfall ich in welche Tonne werfe. Darauf achte ich heute noch viel mehr als früher, schließlich ist das mein kleiner persönlicher Beitrag zum Umweltschutz. Und am Ende macht’s die Masse.

Für das nächste Jahr wünsche ich mir, …  
… dass ich einen Studienplatz für Betriebswirtschaftslehre bekomme und als Werkstudentin weiter bei ALBA arbeiten darf.

Frau Blöhs, wir drücken die Daumen! Alles Gute für die Zukunft. (KR)

Verwandte Links

1. Ausbildungs-Porträt: Heute Azubi, morgen Umweltfachkraft
2. Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin: „Hier ist immer was los!“
3. Recycling braucht Spezialisten

(Foto: ALBA Group)

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.