App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

1. Juni 2013 |

Zahl des Monats Juni 2013

77,6  Prozent des deutschen Abfalls wurden im Jahr 2011 recycelt.

77,6 Prozent des deutschen Abfalls wurden im Jahr 2011 recycelt.

Demnach verwertete Deutschland mehr als drei Viertel seines Abfalls wieder, wovon der größte Teil in das Recycling zur stofflichen Verwertung gelangte. Das geht aus einer Meldung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) von Mai 2013 hervor. Nur etwa 17,5 Prozent der Abfälle seien noch auf Deponien abgelagert worden.

Die deutsche Abfallmenge ist im Vergleich zum Jahr 2010 um 3,7 Prozent auf etwa 387 Millionen Tonnen angestiegen. Mit 51,6 Prozent machten Bau- und Abbruchabfälle erneut mehr als die Hälfte des Abfallaufkommens aus. Die nächst größeren Anteile entfielen mit 15,1 Prozent auf die übrigen Abfälle, zu denen insbesondere solche aus Produktion und Gewerbe zählen, sowie auf Siedlungsabfälle mit 13 Prozent. 11,4 Prozent seien Sekundärabfälle gewesen, die unter anderem bei der Müllverbrennung entstehen, während die letzten 9 Prozent Abfällen aus der Gewinnung und Behandlung von Bodenschätzen zuzurechnen seien.

Gleichzeitig hat sich laut Destatis die Menge der verbrannten Abfälle innerhalb der letzten zehn Jahre mehr als vervierfacht. So wurden im Jahr 2011 19,7 Millionen Tonnen Abfälle einer thermischen Verwertung zugeführt, was einer Steigerung zum Vorjahr von 13 Prozent entspricht. Zwei Drittel dieser Abfälle wurden demnach zur Energieerzeugung in Biomassekraftwerken (6,8 Millionen Tonnen) und Ersatzbrennstoffkraftwerken (6,3 Millionen Tonnen) verwendet. Die übrigen Mengen verteilten sich auf andere Kraftwerke, Heizwerke und Produktionsanlagen.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Januar/Mai 2013

> zum Archiv

Artikel drucken
Neue Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.