App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

1. Juli 2019 | Zahl des Monats Juli 2019

16.615 Tonnen Altbatterien gesammelt

In Supermärkten, bei Discountern, in Baumärkten und vielen anderen Geschäften findet man die grünen Sammelbehälter für gebrauchte Batterien. Bereitgestellt werden sie von der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS). Die GRS übernimmt seit dem Inkrafttreten der Batterieverordnung im Oktober 1998 in Deutschland die unentgeltliche Batterierücknahme und -entsorgung. Im Jahr 2018 hat die GRS einen neuen Sammel-Rekord aufgestellt: Insgesamt 16.615 Tonnen Altbatterien konnte sie erfassen und dem Recycling zuführen. Das sind rund 1.000 Tonnen mehr als im Vorjahr und entspricht 48,4 Prozent aller verkauften Batterien. Damit steigt die Sammelquote seit sechs Jahren kontinuierlich an. Mit dem Batteriegesetz wurde 2009 eine verbindliche Quote von 45 Prozent aller verkauften Batterien ab 2016 festgeschrieben, die von der GRS seit 2011 übertroffen wird.

Auch der Anteil an Lithium-Batterien und -Akkus, die von der GRS gesammelt wurden, ist um 7 Prozent gestiegen. Diese Hochleistungsbatterien stecken unter anderem in Mobiltelefonen, Laptops und Akkuschraubern. Sie dürfen nicht über die grünen Sammelboxen entsorgt, sondern müssen über spezielle Behälter erfasst werden. Für Industriekunden wiederum gibt es SIMPLi RETURN, das erste weltweite Rücknahme- und Recyclingsystem für Lithium-Ionen-Batterien.

Bei der Sammlung der Altbatterien arbeitet die GRS unter anderem mit dem Umweltdienstleister Interseroh zusammen. Dabei übernimmt Interseroh die Abholung der Behälter sowie den Transport zu Zwischenlagern und Sortieranlagen. Auch in Österreich ist Interseroh im Bereich der Altbatterierücknahme aktiv.

Batterie-Recycling verhindert nicht nur, dass Schadstoffe wie Blei und Cadmium in die Umwelt gelangen. Denn auch wenn kein Saft mehr drauf ist, stecken in Altbatterien wertvolle Rohstoffe. Die gesammelten Batterien werden per elektromagnetischem und Röntgenverfahren sortiert und anschließend verwertet. So können je nach Batterietyp Roheisen, Zinkkonzentrat, Ferromangan, Zinkstaub und weitere Stoffe gewonnen werden. (JR)

Verwandte Artikel

  1. 46,9 Prozent der Gerätebatterien gesammelt
  2. Energie für die Zukunft: Recycling von Lithium-Ionen-Akkus
  3. E-Mobilität: Großes Potenzial für Batterie-Recycling

> zum Archiv

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.