App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

16. Juli 2019 | Aktueller Film zur BDE-Resolution

Appell der Recyclingbranche: Zeit zum Handeln!

Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft – der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (BDE) fordert mehr Engagement der Politik für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Im Film zur BDE-Resolution „Zeit zum Handeln“ moniert Verbandspräsident Peter Kurth unter anderem den geringen Anteil an Recyclingrohstoffen in der industriellen Produktion.

„Rohstoffe nicht einfach zu verbrauchen, sondern sie zu gebrauchen und im Kreislauf zu halten, das ist das Gebot der Stunde“, sagt Peter Kurth, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. (BDE). „Wenn es uns gelingt, den Anteil der Rohstoffe, die für die Produktion verwendet werden und aus einem Recyclingprozess stammen, von derzeit nur ca. 15 Prozent zu verdoppeln, dann schaffen wir 60 Millionen Tonnen zusätzliche CO2-Einsparungen.“ In dem Filmbeitrag „Zeit zum Handeln – Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft“ warnt der BDE vor den Folgen des übermäßigen globalen Ressourcenverbrauchs und fordert eine konsequente Rohstoffwende. Effektiver Klimaschutz, so die Überzeugung, gelingt nur durch eine ambitionierte Kreislaufwirtschaftspolitik und mehr Recycling.

Dialog zwischen Politik und Kreislaufwirtschaft

Bereits bei seiner diesjährigen Mitgliederversammlung Anfang Juni 2019 hatte der Branchenverband der deutschen Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft ein entsprechendes 8-Punkte-Papier verabschiedet. In der Wissenschaft bestehe Einigkeit, dass in der Kreislaufwirtschaft erhebliche Potenziale stecken, betonte Peter Kurth bei der Vorstellung der Resolution. „Aber nur mit klugen politischen Instrumenten können wir den Schatz der Kreislaufwirtschaft wirklich heben.“

Auch der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier unterstrich im Rahmen der Veranstaltung die Bedeutung der deutschen Entsorgungswirtschaft. Nach Angaben des Verbands bot der Minister einen Dialog zwischen dem BDE und allen zuständigen Ministerien an, der nach der Sommerpause beginnen soll. Eine Diskussion sei gut und wünschenswert, damit die Kreislaufwirtschaft ihre Potenziale im Hinblick auf den Klimaschutz besser entfalten könne. (KTH)

Verwandte Artikel

  1. Die Wertstoffwende: Von Industrie 4.0 zu Recycling 4.0
  2. Experten diskutieren Recyclingfähigkeit und Sekundärrohstoffe
  3. ALBA Group trägt zur Umsetzung der EU-Kunststoffstrategie bei

(Foto: Tomek Tuz/GraphicBurger.com)

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.