App-Download

Die recyclingnews-App gibt es zum kostenlosen Download im iOS-App-Store und im Google-Play-Store. So verpassen Sie nichts mehr.

     

Newsletter bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

Newsletter abbestellen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

News-Alert bestellen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

Formular zur Anmeldung zum Hauptnewsletter (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen der recyclingnews einverstanden.

 

News-Alert abbestellen

Hier können Sie den News-Alert abbestellen. Geben Sie dafür bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bisher als Empfänger registriert waren.

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

an diese Email werden Emails verschickt (MG)

17. Januar 2020 | Startschuss für BMWi-Auszeichnung

Bewerbungsphase für Rohstoffeffizienz-Preis gestartet

Forscher und Unternehmen, die an der effizienten Nutzung von Rohstoffen, Materialvermeidung oder Recyclingtechniken tüfteln, können sich in den kommenden Wochen für den Rohstoffeffizienz-Preis 2020 bewerben. Die renommierte Auszeichnung wird vom Bundeswirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rohstoffagentur verliehen. Die Preisträger werden im Sommer bei einer Feier bekannt gegeben.

Zum mittlerweile achten Mal würdigt das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) Ideen rund um das Thema Rohstoffeffizienz. Ins Leben gerufen wurde der renommierte Preis in Kooperation mit der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) im Jahr 2011 – seitdem wurde er mit Ausnahme von 2019 jedes Jahr an Unternehmen und Forschungseinrichtungen verliehen.

Start der Bewerbungsfrist für den Preis 2020 war an diesem Mittwoch. Bis zum 21. Februar 2020 können innovative Ideen und Projekte eingereicht werden. Bewerben können sich kleine und mittelständische Unternehmen mit Sitz in Deutschland und maximal 1.000 Mitarbeitern sowie gemeinnützige Forschungseinrichtungen wie Hochschulinstitute, Fachhochschulen, Fraunhofer-Einrichtungen oder Steinbeis-Zentren. Ausgezeichnet werden bis zu vier Unternehmen und eine Forschergruppe. Wer gewinnt, entscheidet eine unabhängige Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Gesucht werden laut DERA „herausragende Beispiele zur Erhöhung der Rohstoff- und Materialeffizienz“. Diese können unter anderem aus den Bereichen

Rohstoffgewinnung und -aufbereitung, Recycling und Wiederverwertung, Produktdesign mit verringertem oder verändertem Rohstoff- und Materialbedarf oder Substitution von primären Rohstoffen stammen. Auch Ideen zur Optimierung von Produktionsprozessen, die Einführung neuer Prozesse oder die Neugestaltung des Produktionsumfeldes haben demnach Chancen auf eine Auszeichnung. Bei den Hochschulen werden vor allem anwendungsorientierte Forschungsergebnisse gesucht.

Alle Nominierten bekommen ein professionelles Projekt-Video

Die Preisverleihung findet im Sommer in Berlin statt. Die Gewinner erhalten dann eine Trophäe, eine Urkunde und ein digitales Signet, das als eine Art „Siegel“ des BMWi für ihre Innovationskraft gilt. Aber nicht nur die Preisträger profitieren von der Teilnahme: Auch die nominierten Unternehmen und Forschungseinrichtungen können ihre Projekte und Ideen auf großer Bühne vor einem Fachpublikum in Berlin präsentieren. Außerdem bekommen alle Nominierten ein professionell produziertes Video über das eingereichte Projekt, das sie im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können.

Zu den früheren Preisträgern zählen unter anderem das sächsische Textilforschungsinstitut aus Chemnitz und Cronimet Envirotec mit dem Projekt „Aufbereitung metallhaltiger Schlämme“.

Hier können Sie sich für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis bewerben. (EK)

Verwandte Artikel

  1. KMU sollten „Wettbewerbsvorteil Ressourceneffizienz“ nutzen
  2. Durch Produktentwicklung die Ressourceneffizienz steuern
  3. Wege zur Ressourceneffizienz: Qualitätsmanagement hilft

(Foto: Jürgen Fälchle/fotolia.com)

Artikel drucken
Passend zum Thema:

Einen Kommentar verfassen

19 + 5 =

Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen, um zu suchen.